Yoga

Yoga ist eine über 3000 Jahre alte indische philosophische Lehre. Das Ziel von Yoga ist es einen friedvollen und gleichmütigen Geist im Alltag zu kultivieren. Mittlerweile gibt es im Yoga eine Vielzahl von verschiedener Techniken. 

Yoga ist somit weder Religion noch Sport, sondern ein ganzheitliches Übungssystem zur Erlangung geistiger Gesundheit, in die der Körper mit einbezogen wird. Der Unterschied zu vielen anderen Lehren ist, dass durch die integrierte Körperarbeit – Ausübung von Asanas – die praktische Erfahrung der Schülerin (Yogini) oder des Schülers (Yogi) in den Mittelpunkt gestellt wird. Durch das Erfahren am eigenen Körper wird der Geist geschult und gestärkt. Yoga wirkt sich ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele aus:

  • Löst Muskelverspannungen, fördert Flexibilität, Elastizität und Beweglichkeit
  • Verbessert Haltung, Gleichgewichtssinn und Grob- und Feinmotorik
  • Stärkt Immunsystem und Herz- und Kreislaufsystem
  •  Harmonisierung von Stoffwechsel- und Hormonsystem
  •  Stärkt Körperbewusstsein, Konzentration und verfeinert Wahrnehmung
  •  Entspannung und führt zur Ausgeglichenheit und Zufriedenheit